Warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1183299_FC8K3HVZX0/www/quatschblog-de/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Was gehört in die Bewerbungsmappe?

8
Feb

Was gehört in die Bewerbungsmappe?

categories Job    

BewerbungsmappeEs gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck! Daher sollten Sie vor dem Abschicken Ihrer Bewerbung unbedingt Ihre Unterlagen checken, damit Sie beim Personalchef einen guten Eindruck hinterlassen!

Auch die Bewerbungsmappe ist entscheidend

Nicht nur der Inhalt, sondern auch die äußere Form Ihrer Bewerbung fließt automatisch in die Beurteilung durch Ihren potentiellen Arbeitgeber mit hinein. Daher benutzen Sie bitte keine Schnellhefter für Ihre Bewerbung. Verwenden Sie feste Bewerbungsmappen aus Karton oder Kunststoff, auch wenn diese etwas mehr Geld kosten. Sie wünschen sich eine Anstellung, geben Sie sich ruhig etwas Mühe mit Ihrer Bewerbung!

Das Kurzprofil

Stellen Sie sich vor, Sie sind Personalchefin oder Personalchef und bekommen täglich Dutzende Bewerbungen auf den Tisch. Wie sollen Sie da entscheiden, welcher Kandidat der Richtige ist? Hilfreich dafür kann ein sogenanntes Kurzprofil sein, das sie noch vor dem eigentlichen Anschreiben der Bewerbung beifügen. Das Kurzprofil enthält neben Ihrem Namen, einem Foto von Ihnen und der Angabe Ihres Berufs die wichtigsten Punkte, die Sie als optimalen Kandidaten für die ausgeschriebene Stelle hervorheben.

Das Anschreiben

Die eigentliche Bewerbung ist das Anschreiben, manchmal als Motivationsschreiben tituliert. Hier geht es „ans Eingemachte“. Sprechen Sie den Empfänger der Bewerbung direkt an, vermeiden Sie Formulierungen wie „Sehr geehrte Damen und Herren“. Das Anschreiben ist Ihre Chance, sich vorzustellen und auch anzubieten. Sie dürfen gerne zeigen was Sie haben, aber übertreiben Sie nicht. Stellen Sie Ihre Stärken heraus, verweisen Sie auf Ihre Talente, Erfolge oder Fähigkeiten. Verbinden Sie Ihre Persönlichkeit mit dem Profil des Unternehmens und weisen Sie so indirekt den Chef darauf hin, warum er Sie braucht.

Der Lebenslauf

Ein tabellarischer Lebenslauf gehört unbedingt in die Bewerbungsmappe. Dort listen Sie alle wichtigen Punkte Ihrer beruflichen Laufbahn auf. Auch hier müssen Sie das Wichtige vom Unwichtigen trennen. Ist Ihre Grundschulzeit interessant? Interessiert es den Chef, dass Sie auf dem Gymnasium einmal Klassensprecherin waren? Listen Sie den Lebenslauf umgekehrt chronologisch, beginnen Sie also mit Ihrer derzeitigen oder letzten Tätigkeit. So muss der potentielle Arbeitgeber nicht erst lange durch die Mappe blättern, um zu erkennen, wer sich bei ihm gerade bewirbt.

Die Zeugnisse

In jede Bewerbungsmappe gehören unbedingt Ihre Zeugnisse. Falls es der Personalchef nicht extra verlangt, sollten Sie nur die Zeugnisse in die Bewerbung hineinlegen, die für die Stelle relevant sind und entweder Ihre beruflichen Fähigkeiten oder Ihre Soft Skills hervorheben. Also auch hier: das Arbeitszeugnis vom letzten Arbeitgeber gehört hinein, die Urkunde der Bundesjugendspiele nicht!

Kommentare

Kommentar schreiben!